Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

An die Alchemisten - Analyse - Wie & Was? - Gift o. Trank?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    An die Alchemisten - Analyse - Wie & Was? - Gift o. Trank?

    Ich bin gerade dabei, mir eine Art "Set" zur Analyse zusammen zu stellen und hab mir schon einige Gedanken gemacht.

    Mich würde aber brennend interessieren wie machen das so die Veteranen unter den Alchemisten, wie würdet ihr es machen für die die noch nicht so lange dabei sind. Mich interessiert dabei nicht nur die Darstellung mit Brausepulver oder ähnliches, sondern auch die reine herangehensweise bzw. IT "Begründung" warum und was man da eigentlich macht.

    Schreibt auch gerne, was ihr schon mal analysieren musstet Gift, Tränke oder sogar Erze oder Steine?

    #2
    Ich hab auf mehreren Kinder- und Jugend-Cons der Waldritter schon öfter mit Rotkohlsaft gearbeitet. Der ist eine Art pH-Indikator und gibt einen sehr schönen Farbumschlag wenn man verschiedene Stoffe (Zitronensäurepulver, Seife etc.) dazu gibt. Im Netz gibt es zahlreiche Anleitungen zu Herstellung und Verwendung
    Cool das du das Thema jetzt gerade aufgreifst, ich will im Sommer auch mit einem neuen alchemistisch versierten Charakter beginnen und hatte das Thema Recherche bisher auf die lange Bank geschoben

    Kommentar


      #3
      Ich war letztes Jahr zum Tag der offen Tür in der chemischen Fakultät und da wurde viel für Kinder gezeigt, unter anderem auch ein pH-Experiment mit Rotkohlsaft, da hatte ich auch sofort die Idee für's LARP. Aber wie habt ihr das IT "verpackt", bzw. was habt ihr wozu analysiert?

      Man könnte ja die Farben mit den Elementen assoziieren!? Oder als Nachweis für Gift, rot=schlecht - blau=gut - gelb auch schlecht - oder so.

      Kommentar


        #4
        Ich hab meine Frage auch in einem anderen Forum gepostet, da ihr nicht mehr so viel los ist pack ich mal die ein oder andere Antwort hier mit rein , vielleicht kommt dir da auch die ein oder andere Idee?!

        Zitat von Frey Thomasson Beitrag anzeigen
        Lassen sie mich durch, ich hab Chemie studiert

        Hey. Super Thema. Ich tauche ja mit meinem Arzt auch immer mal wieder in die Alchemie/Heiltrank/Gifte Ecke ab, daher hab ich da auch schon öfter dran rumüberlegt.

        Grundsätzlich kann man erstmal auf die ganz grundsätzlichen Eigenschaften (physikalisch wie al-chemisch) untersuchen. Also Farbe, Beschaffenheit, Geruch, Geschmack. Dann Schmelzpunkt (ohne Thermometer schwierig, aber da kann man sich halt damit behelfen, wie schnell der Stoff über einer Kerzenflamme schmilzt), Siedepunkt, brennt die Substanz? Ist sie in Wasser, Weingeist, Ether oder in Öl lösbar, wie siehts mit der Reaktion mit Säuren und Basen aus? Was passiert, wenn man den Stoff löst und Licht aus einem Prisma durchleitet? Verschwinden da bestimmte Farbbanden?
        Fortgeschrittener ist dann die Zerlegung des Stoffes durch Destillation oder durch Aufschmelzen mit 'speziellen' alchemischen Reagenzien. Farbreaktionen kann man machen, dazu den Stoff lösen und die farblose Lösung dann in ein Glas schütten, in dem Lebensmittelfarbe als Pulver drin ist. Da reichen auch Spuren für eine Färbung.
        Im Grunde ganz viel Rumgelaber ala: "Also ich lass den jetzt mit dem und dem Reagenz reagieren, wenn es das macht deutet es auf a. macht es was anderes deutet das auf b."

        Allerdings: Das Ganze ist eine Zaubershow, ohne ne gute SL die dich frei machen lösst wird das doof. Ihr agiert ja nicht mit richtigen Chemikalien. Also muss die SL dir vorher sagen, was du herausfinden wirst. Oder du machst erstmal und sie sagen es dir danach. Aber besser wirds für dein Spiel, wenn du vorher weist, was rauskommen soll und dann dein Analysespiel darauf aufbaust

        Kommentar

        Lädt...
        X